Glück auf! - JRK Sonntag im Bergwerk

Führung durch den "Tiefen Stollen" (Foto:Rw)

 

 

Eine Reise in längst vergangene Zeiten bot sich uns beim JRK Sonntag im März. Das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in Aalen öffnete seine Pforten mit einem fröhlichen Festumzug. Eine Musikkapelle in traditionellen Uniformen schmetterte den Steigermarsch „Glück auf – Der Steiger kommt“ und läutete die Saison im Bergwerk ein.

 

Bevor es in den Stollen ging, wurde jeder von uns mit einem Helm und einem Schutzumhang ausgestattet. Nachdem wir in der Bahn platzgenommen hatten, begann die Fahrt in eine andere Welt. Die Tunnel waren sehr eng und dunkel. Wir konnten uns kaum vorstellen, dass hier früher täglich Menschen gearbeitet haben. In einem Film wurde uns die Arbeit der Bergleute und die harten Bedingungen der Arbeit erklärt. Bei 12 Stunden-Schichten am Tag hatten die Arbeiter nur einen einzigen Tag Urlaub im Jahr. Die meisten wurden auch nicht älter als 40 Jahre.

 

 

Beim Rundgang durch den Stollen wurden uns die verschiedenen Werkzeuge und Lampen, sowie die Gesteine gezeigt. Einige Steine waren durch das enthaltene Eisen unglaublich schwer und rostig. Andere konnte man auch durch die verschiedenen Farben auseinander halten. Die Sicht in der Abbaukammer war sehr begrenzt: hier flackerte nur eine einzige Öllampe. Wir konnten kaum die Hand vor Augen sehen. Nach der Führung durften wir noch Fragen stellen und fuhren anschließend wieder mit der Bahn ans Tageslicht.

 

Unsere Mittagspause verbrachten wir bei strahlendem Sonnenschein auf einem Spielplatz. Wir konnten uns hier noch einmal richtig austoben bevor es auf den Heimweg ging.

 

Uns hat der Tag im Aalener Bergwerk sehr gut gefallen und wir freuen uns schon auf den nächsten JRK Sonntag im April!

Einfahrt in den Stollen (Foto: RW)

 

 

Bilder gibt's hier

 


Seite drucken Seite empfehlen nach oben